Skip to end of metadata
Go to start of metadata

  • No labels

9 Comments

  1. Anonymous

    Haustierfinder mit Empfänger und Peilsender für Katze

    Mit dem Girafus pro-TRACK-tor Pet Tracker können Sie MIT EINEM WINZIGEN TAG-MODUL, DAS NUR 8G MIT BATTERIE WIEGT, Ihr Haustier überwachen. Der Peilsender ist somit auch Ideal für kleinere Katzen und Hunde

    HILFE BEIM AUFSPÜREN VON BIS ZU 4 VERMISSTEN HAUSTIEREN(ABHÄNGIG VON DER GEKAUFTEN VARIANTE). Richtungsanzeige weist Ihnen die richtige Richtung im Suchareal. LEDs und Signaltöne(abschaltbar) geben Ihnen die approximative Entfernung zum Sender an

    SCHRAUBENFIXIERUNG der Tagmodule! -die von vielen Kunden zurecht kritisierte leichte Verschiebbarkeit der Batteriekappe und die dadurch auftretenden Kontaktprobleme gehören der Vergangenheit an! Ab dem 1.5.17 bieten wir nur Modelle an, bei denen die Batteriekappe zusätzlich mit einer Schraube fixiert ist! Inklusive Knopfzellen AKKUS und LADEGERÄT

    Wollen Sie Ihre Katze finden/befreien, wenn Sie sich in Nachbars Garage eingeschlossen hat? Oder im freien Gelände in bis zu 500 Meter Radius Suchen? BEIM GIRAFUS (pro-TRACK-tor Pet Tracker) RF PEILSENDER IST EINE ORTUNG AUCH IN GESCHLOSSENEN RÄUMEN MÖGLICH, anders als bei den meisten GPS-Geräten. Das Überwachen von Haustieren war noch nie einfacher: Batterien einlegen und anschalten. Schon kann die Suche gestartet werden. Das Gerät ist bereits vorkonfiguriert

    KEINE MONATLICHE ABOKOSTEN WIE BEI GPS GERÄTEN! Sichere 2.4GHz RF Technologie, keine Störungen mit anderen drahtlosen Geräten. Wasser abweisende Hülle, Batterien, Klettband (für die Befestigung am Halsband) inklusive. Zusatzschutz für Ihre Katze oder Hund bei den Aktivitäten im Freien

  2. Anonymous

    Erinnern wir uns noch einmal daran, was Sie mit diesem https://liebstefavorit.de/peilsender-katze-test.html GPS-Leuchtfeuer machen können.

    Zuerst kann man jederzeit auf das Smartphone schauen, wo ist Ihre Katze.

    Zweitens kann man alle Routen der Katze auf der Karte studieren: Wo er hinging, wo er geflohen ist und wo er oder zwei Stunden hintereinander gejagt hat. Es reicht nicht, dass es faszinierend, aber auch extrem informativ ist. Glauben Sie mir, Sie werden viel über Ihre Katze oder Katzen lernen!

    Drittens können Sie eine virtuelle "Grenze" auf der Karte halten und erhalten jedes Mal, wenn die Katze sie verletzt. Zum Beispiel, Sie wollen nicht, dass er in den Hof zu einem bösen Nachbarn oder irgendwo unsicher zu gehen. Zeichne eine Grenze, und das Leuchtfeuer wird euch darauf aufmerksam machen, dass euer Tier bedroht ist.

  3. Anonymous

    Schweizer – GPS Tracker PetPointer für Katzen

    Jährlich gehen tausende Tiere verloren. Viele leider für immer. Hat sich meine Katze oder mein Hund verlaufen? Irrt es hilflos umher oder ist es gar eingesperrt in einer fremden Umgebung? Wurde es entwendet oder liegt es nach einen Unfall verletzt am Straßenrand? Sie sind in solch einer Hinsicht hoffnungslos verloren…? Das muss nicht sein, denn es gibt PetPointer! Mit PetPointer wissen Sie zu jeder Zeit und an jedem Ort, wo sich Ihr Vierbeiner im Moment aufhält, egal ob zu Hause oder unterwegs. Der in der Schweiz entwickelte GPS-Tracker vereint geniale Ortungstechnologie mit fortschrittlicher Kommunikations-Technik von Swisscom zu einem beeindruckenden Produkt.

     

    Ein wasserdichter PetPointer funktioniert weltweit! Der Aufenthaltsort Ihres Vierbeiners wird direkt über Ihr Smartphone oder durch einem Browser bestimmt, welcher auf einer digitalen Karte dargestellt wird. PetPointer ist bestens für Kleinetiere geeignet und kann einfach am Halsband befestigt werden. PetPointer wiegt nur 28 Gramm und ist somit das leichteste seiner Art.

     

    Achtung: Weil PetPointer Positionsdaten übers Mobilfunknetz senden, fällt eine monatliche Gebühr an. Diese wird an den Netzbetreiber entrichtet. Alles kein Problem: einfach Ihr Guthaben vorher per Kreditkarte aufladen und schon arbeitet PetPointer dauerhaft. Ohne Vertrag – ganz Easy! Die Servicegebühr pro Monat beträgt 5.95 EUR und ist auswählbar zwischen 6, 12 oder 24 Monaten. Bei 12 Monate Vorauszahlung erhalten Sie 1 Monat kostenlos und bei 24 Monaten gleich mal 3 Monate kostenlos! (Im Lieferumfang ist kein Halsband enthalten).

  4. Anonymous

    Finden Sie Ihre entlaufene Katze per GPS Ortung einfach & schnell wieder!

    Peilsender Katze: Ist Ihre Katze von der täglichen Erkundungstour noch nicht nach Hause gekommen? Sorgen Sie sich nicht mehr! Mit einem GPS Tracker oder per Funkortung wissen Sie immer wo sich ihr kleiner Streuner aufhält.

    Ein GPS Tracker für die Katze wird auch in deutschen Katzenhaushalten immer beliebter. Bereits seit den 70er Jahren sind die ersten GPS-Systeme auf dem Markt. Seitdem beteuern immer mehr GPS Besitzer Ihre Dankbarkeit über das zur Verfügung stehende Ortungsgerät. Die Handhabungen der Geräte werden ebenfalls immer ausgereifter, sodass das GPS nicht nur im berufsmäßigen, sondern auch im persönlichen Alltag für die überwiegende Mehrheit eine große Rolle spielen. Für viele ist es normaler Alltag, auf ihren Handy bzw. Smartphone eine Ortungssoftware zu installieren, für den Fall eines Verlustes.

     

    GPS Tracker Katze – Dank Ortungschip immer wissen wo ihr Liebling herumstreunert

    Mittlerweile ist es sogar möglich, nicht nur Wertgegenstände, sondern auch Ihre vierbeinigen Lieblinge wie Katzen, mit diesen Geräten und einer App aufzuspüren! Entlaufene Katzen werden so einfach und schnell wiedergefunden. Eine durchaus sinnvolle Anwendung, wenn man bedenkt wie viele Katzen tagtäglich einfach verschwinden und oft nie wieder auftauchen. Der Verlust eines geliebten Tieres ist schließlich für jeden Tierhalter nicht einfach.

     

    Die Möglichkeit der metergenauen Ortung sorgt für ein gutes Gefühl beim Katzenbesitzer

    Per Smartphone oder Sender/Empfänger heutzutage kein Problem mehr. Nie wieder die entlaufende Katze ewig suchen – Orten Sie Ihren Liebling einfach und schnell metergenau. Per Smartphone oder speziellem Sender/Empfänger heutzutage kein Problem mehr.

     

    Katzenliebhaber die sich einer solchen GPS-Software oder einer Funkortung bedienen, können Ihre Katze in Zukunft ohne jegliches Angstgefühl streunen lassen. Auch längeres und über die Grenzen hinaus herumtreiben Ihrer Lieblinge stellt kein Problem mehr dar. Hatten Sie schon immer Angst, wenn Ihre Katze nicht pünktlich wieder nach Hause kommt, dass sie vielleicht irgendwo festhängt oder sich in einem Keller oder ähnliches hat einsperren lassen? Mit einer Ortung der Katze finden Sie Ihren Liebling schnell wieder. Mit dem GPS oder Funksystem System für Katzen können Sie die Position Ihres Vierbeiners ohne Probleme auf wenige Meter genau orten.

     

    Was verbirgt sich hinter dem Begriff “G.P.S.”?

    Unter GPS (Globales Positionsbestimmungssystem) versteht man alle weltweiten Ortungssysteme. Sie helfen Positionen von Personen oder Dingen binnen weniger Augenblicke ausfindig zu machen. Besonders in der Navigation über Navigationsgeräte kommt diese Technik heutzutage verbreitet zum Einsatz. Dies funktioniert durch Übertragung von Daten aus dem All. Die elektromagnetischen Strahlen werden dort über zahlreiche Satelliten, mithilfe des Spread-Spectrum-Verfahren (Frequenzspreizung) gesendet, und erhälten Informationen über die genaue Position der Person oder Dinge.

     

    GPS-Systeme für Katzen verwenden dabei drei unterschiedliche Frequenzen:

     

    L 2 (1227,60 MHz)

    L 5 (1176,45 MHz)

    L 1 (1575,2 MHz)

    Die L 5 (1176,45 MHz) wird allerdings erst seit wenigen Jahren eingesetzt.

     

    Also das heißt: Elektromagnetische Strahlen werden genutzt, um Dinge, die mit einem GPS-Sender versehen sind, zu lokalisieren. GPS-Funktionen können inzwischen auch mit jedem Smartphone genutzt werden. Die Katzenortung funktioniert nach einer ähnlichen Methode. Meist ist der GPS-Sender schon an oder im Halsband integriert und der Besitzer verfügt über das Ortungsgerät, welches durch die Datenübertragung die Position der Katze verrät.

  5. Anonymous

    Für jeder Katzenhalter ist es eine furchtbare Situation, wenn seine Katze von ihrem Ausflug nicht nach Hause kommt. Oder Wohnungskatzen, die durch eine versehentlich offen gelassene Tür entwischen. Man malt sich die schlimmsten Dinge aus und alle möglichen Fragen kreisen einem ständig durch den Kopf. Wo kann sie nur stecken? Hoffentlich ich ihr nichts passiert? Oder: Was ist ihr passiert? Wie kann ich sie am schnellsten finden?

     

    Mit einen Ortungsgerät kannst du deine Katze schneller lokalisieren und nach Hause bringen.

     

    Bei deiner Suche nach einem passenden Ortungsgerät für deine Katze solltest du dir nicht nur die GPS-Tracker ansehen, sondern auch die Peilsender für Katzen genauer betrachten. Wunderst du dich jetzt und denkst: Ist das nicht das gleiche? Nein, ist es nicht.

     

    Peilsender, GPS-Halsband, Ortungsgerät, GPS-Tracker…das sind Begriffe die bei deiner Suche nach einem geeigneten Ortungsgerät für deine Katze, im Netz auftauchen. Oft wird alles in einem Topf geworfen und du landest meistens bei den GPS-Trackern. Doch ganz richtig ist das nicht.

     

    Denn es gibt deutliche Unterschiede zwischen Peilsender und GPS-Tracker.

     

    GPS-Tracker versus Peilsender. Was ist der Unterschied?

    Wie funktioniert ein GPS-Tracker?

    Wie ein GPS-Tracker genau funktioniert, kannst du hier nachlesen: GPS-Tracking. Die Kurzfassung: Ein GPS-System benötigt mehrere Satelliten, die um die Erde kreisen, von denen sie Informationen abrufen. Mit diesen Daten wird die Position berechnet, an der sich der GPS-Empfänger ( z.B. Tracker) aktuell befindet. Das System kennen wir alle aus unseren Smartphones oder den Navigationsgeräten im Auto. Mit einem Handy oder einer App kannst du diesen Daten von dem GPS-Tracker abrufen und anschließend bekommst du die Position von deiner Katze auf einer Karte angezeigt.

     

    Wie funktioniert ein Peilsender?

    Ein Peilsender für Katzen ist ein reines Funksystem. Es reicht ein Sender (am Tier), der die Signale sendet und ein Gerät, womit du die Funksignale empfängst. Das Empfangsgerät ist gleichzeitig das Gerät, mit denen du die gesuchte Position deiner Katze orten kannst. Mehr brauchst du nicht. Der Peilsender zeigt mithilfe von LED-Leuchten an, wie weit deine Katze entfernt ist. Je mehr LED-Leuchten an sind, desto näher dran bist du. Manche Hersteller unterstützen deine Suche auch noch zusätzlich mit Tönen. Das klingt kompliziert? Ist es aber nicht.

     

    Kennst du noch das Spiel „Topf schlagen“ von Kindergeburtstagen? So ähnlich kannst du dir das Suchen mit einem Peilsender vorstellen. Je dichter du mit dem Empfangsgerät an den Sender (an deiner Katze) kommst, desto mehr LED-Leuchten werden auf dem Gerät angezeigt. Bewegst du dich wieder weg, ist es genau umgekehrt. So tastest du dich an die exakte Position deiner Katze heran. Schwierig ist es nicht, du musst allerdings aktiv suchen. Das Handy auf dem Sofa anstellen und nachsehen wo sich deine Katze gerade herumtreibt, das geht mit einem Peilsender nicht.

  6. Anonymous

    Vor- und Nachteile von Peilsendern und GPS-Trackern

    Gerade Katzenhalter sollten sich genau überlegen, ob sie sich für einen GPS-Tracker entscheiden oder einen Peilsender kaufen.

     

    Katzen werden schnell mal versehentlich eingeschlossen. Wenn sie sich erschrecken, laufen sie selten große Strecken, wie Hunde, sondern verkriechen sich und harren aus. Damit kommt ein GPS-Tracker nicht so gut zurecht. Die Signale aus geschlossenen Räumen sind zu schwach, um eine genaue Position zu ermitteln. Sie zeigen dann die zuletzt ermittelte Position an.

     

    Ein Peilsender hat damit keine Probleme. Er funkt zuverlässig aus verschlossenen Räumen, Kellern und dichten Wäldern; und ein schlechtes Mobilfunknetz stört ihn auch nicht. Dazu kommt noch das geringe Gewicht von einem Peilsender: mit 5–6 g sind sie unschlagbar leicht.

     

    Ein Peilsender hat nicht nur Vorteile. Es gibt keine zusätzlichen Funktionen, wie Live-Tracking und Geo-Fence. Und die Reichweite ist sehr gering. Laut Herstellerangaben liegt sie zwischen 100 und 800 Meter. Während ein GPS-Tracker weltweit genutzt werden kann. Dafür haben die Batterien im Peilsender eine sehr lange Lebensdauer. Du brauchst sie nur ca. alle 2 Monate zu wechseln. Ein GPS-Tracker muss spätestens nach 2–5 Tagen an die Ladestation.

     

    Du siehst: Jedes System hat seine Vor- und Nachteile. Du kennst deine Katze und kannst am besten einschätzen welches Ortungsgerät für dich und deiner Katze das Beste ist.

  7. Anonymous

    Täglich laufen sie einem über den Weg, ob auf Facebook, am Strassenrand, in Zeitungen - die verzweifelten Suchanzeigen von Katzenhaltern,die ihre Katze vermissen. Und immer kommt als Tierliebhaber gleich der Gedanke: "Ohje, schon wieder eine Katze, die vermisst wird". Häufen sich Suchanzeigen denkt man gar an Katzenfänger oder Katzenhasser, die ihr Unwesen treiben.

     

    Die Besitzer sind bestürzt, sie haben überhaupt nicht damit gerechnet - kam die Katze doch bisher immer pünktlich heim, ja, man konnte fast die Uhr danach stellen. Und genau das ist richtig - Katzen sind Gewohnheitstiere, täglich laufen sie ihr Revier ab und kommen zu bestimmten Zeiten nach Hause um zu fressen, zu schmusen und zu schlafen. Was passiert also das Katzen plötzlich verschwinden? Warum werden so viele Katzen vermisst? Warum tauchen so viele Katzen nicht mehr auf ?

     

    Warum verschwinden Katzen?

    Die Gründe sind natürlich vielfältig. Katzen, wenn sie sterilisiert bzw. kastriert sind laufen in der Regel nicht weiter weg als ca. 500 Meter. Freigängerkatzen sind gewissen Risiken ausgesetzt, dazu zählt der Straßenverkehr, Mähmaschinen, Jäger, Katzenhasser etc. Manche Leute füttern leider fremde Katzen, was dazu führen kann das die Katze sich dort wohl fühlt und entscheidet umzuziehen.

     

    Dann gibt es aber noch eine Eigenschaft der Katzen, die sie täglich immer wieder in Gefahren bringt: Ihre Neugierde. Katzen sind so neugierig, sie gehen überall hinein wo eine Tür offen steht und werden dort unbemerkt eingesperrt. Das Haustierregister TASSO schreibt dazu auf seiner Seite als Tipp bei vermissten Katzen "Gerade Katzen werden oft versehentlich in Garagen und Kellern eingesperrt und machen sich nicht wie Hunde durch Lautzeichen bemerkbar. Bitten Sie Ihre Nachbarn, in ihren Kellerräumen, Gartenhäusern oder Garagen nach dem Tier zu sehen. Da sich gerade Katzen vor Fremden oftmals verstecken, ist es am besten, wenn Sie sie dabei begleiten."

  8. Anonymous

    Sie haben keine Antworten auf Ihre Fragen gefunden?
    Wir freuen uns über Ihre Nachricht über unser Kontaktformular. Sie erreichen uns unter: 
    Kontaktformular oder unserer Hotline

    Wo kann ich den Miaufinder 2 kaufen?

    Der Miaufinder ist im Online-Shop erhältlich.

    Wie lange dauert die Lieferzeit vom Miaufinder 2?

    Die Lieferzeit beträgt wenige Tage. Je nach Land kann sich die Lieferzeit verzögern.

    Wird ein Handynetz für die Ortung benötigt?

    Der Miaufinder funktioniert unabhängig vom Handynetz. Daher fallen auch keine Abokosten wie bei GPS Anbietern an.

    Was unterscheidet den Miaufinder 2 von Mitbewerbern?

    Der Miaufinder 2 ist seit vielen Jahren erfolgreich auf dem Markt etabliert und kennt daher die Bedürfnisse der Kunden. Die Erfahrung und die Qualität sprechen für den Miaufinder.

    Der Miaufinder 2-Sender ist sehr klein, super leicht und beeinträchtigt Ihre Katze nicht. Wettbewerbsprodukte sind viel zu schwer und zu groß für Ihre Katze.

    Der Miaufinder 2-Sender sendet ein Funksignal. Egal ob im Keller, in der Garage oder unter dem Auto. Mit dem Miaufinder ist die Katzenortung überall möglich. GPS Katzenortungsgeräte funktionieren nur unter freiem Himmel. Selbst in einem Wald oder bei schlechtem Wetter funktionieren GPS Sender nicht mehr!

    Keine bedenkliche Strahlenbelastung für Katzen und Menschen. GPS Sender und die dazugehörenden Optionen verursachen Strahlungen.

    Keine versteckten Kosten. Wettbewerber bieten häufig teure Abos an. Die Kosten für ein Abo betragen schnell mehrere hundert €. Verschwindet Ihre Katze, bleiben Sie auf dem Abo sitzen. Beim Miaufinder bezahlen Sie einmalig nur den Kaufpreis.

    Kein ständiger Batteriewechsel. Die Senderbatterie hält mehrere Monate im Dauermodus. Bei Wettbewerbsprodukten hält die Batterie nur wenige Tage. Stellen Sie sich vor, Sie möchten Ihre vermisste Katze orten und die Senderbatterie ist leer!

    In welchen Ländern funktioniert der Miaufinder 2?

    Der Miaufinder ist europaweit einsetzbar und zugelassen.

    Ist der Miaufinder 2 gegen Wasser und Stöße geschützt?

    Der Miaufinder 2 ist spritzwasserdicht und sehr robust.

    Wie lange gilt das Rückgaberecht?

    Sie können innerhalb von 30 Tagen den Miaufinder retournieren und Sie erhalten den Kaufpreis zurückerstattet. Bitte beachten Sie, dass wir nur vollkommen intakte und originalverpackte Geräte zurücknehmen können.

    Wie lange beträgt die Garantie/Gewährleistung?

    Wir geben Ihnen 2 Jahre Garantie auf den Miaufinder. Dabei werden Mängel, die auf Material oder Funktionsfehler zurückzuführen sind kostenlos behoben.

    Welche Lieferkosten fallen bei der Bestellung an?

    Lieferungen nach Deutschland: 6,90 € 
    Lieferungen nach Österreich und die Schweiz: 15,00 € 
    Lieferungen nach Belgien, Bulgarien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kroatien, Luxemburg, Niederlande, Polen, Rumänien, Schweden, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn: 15,00 € 
    Unsere Lieferungen sind selbstverständlich versichert.

    Kann man den Miaufinder 2 auch per Nachnahme bestellen?

    Ja, die Bestellung per Nachnahme ist möglich. Es fallen zusätzliche Nachnahmegebühren an.

    Sie können Ihre Nachnahmepakete bequem mit EC-Karte (deutscher Banken) oder per Geldkarte (bis 200 EUR) direkt am Automaten bezahlen. Der maximal zulässige Nachnahme-Höchstbetrag an der Packstation beläuft sich auf 1.500 EUR. Bitte beachten Sie auch Ihr EC-Karten Limit.

    Funktioniert der Miaufinder 2 auch wenn meine Katze einen Chip trägt?

    Der Miaufinder funktioniert auch wenn Ihre Katze einen Chip (Tasso oder Chip zum Öffnen der Katzenklappe) trägt. Es gibt keine Einschränkungen.

    Ich habe kein Empfang, was kann ich tun?

    Da Sie die Möglichkeit haben, eine Homezone einzurichten, haben Sie immer die Möglichkeit rechtzeitig Ihre Katze zu orten. Sollten Sie kein Empfang erhalten, suchen Sie sich bitte einen höhergelegenen Punkt z.B. Balkon oder Dachterrasse. I.d.R. reicht dies schon aus um ein Signal zu erhalten.

  9. Anonymous

    Die unterschätzte und verkannte Gefahr für Katzen

    War Ihre Katze schon mal aus Versehen beim Nachbarn in der Garage oder im Keller eingesperrt? Oder kennen Sie Jemanden, dessen Katze das schon passiert ist? Wenn man sich mal mit anderen Katzenhaltern unterhält, dann stellt man erschreckenderweise fest, das dies keine Seltenheit ist, sondern im Gegenteil, sehr häufig vorkommt. Was aber kurios ist, das die meisten Katzenhalter das als harmlos ansehen und belustigt erzählen, "Ja, unsere Mietze war auch schon mal 4 Tage beim Nachbarn in der Garage eingesperrt, die hatte vielleicht einen Hunger." Dies sind für Katzen lebensbedrohliche Situationen, die extem belastend sind für die Psyche der Tiere und auch für deren körperlichen Gesundheit. Es gibt Katzen, die sind tagelang eingesperrt, manche Katzen auch wochenlang - diese tragen oft irreparable Gesundheitsschäden wie Nierenleiden davon. Für manche Katzen kommt leider jede Hilfe zu spät. Eine der traurigen Fälle, die uns eine Kundin erzählt hat, war, das sie ihre Katze im Lagerraum unter der Treppe eingesperrt hat - und sie leier erst tot entdeckt hat. Leider kommt es gar nicht so selten vor, das eingesperrte Katzen unentdeckt bleiben. Denn wie TASSO schon geschrieben hat - es gibt viele Katzen, die in der Ausnahemesituation nicht in der Lage sind sich durch Miauen bemerkbar zu machen und sie sind oft so verstört, das sie sich auch noch verkriechen wenn Jemand den Raum betritt. Dies erschwert die Suche nach einer Katze ungemein. Denn was hilft es, wenn man den Nachbarn bittet mal in den Kellerraum gehen zu dürfen um zu schauen ob die Katze dort ist - wenn die Katze sich verkriecht auch wenn ihr bekannte Personen den Raum betreten. Katzen, die bereits tagelang eingesperrt sind, reagieren anders als man es erwarten würde.